Ein hörbares Tattoo?!

Nate Siggard, Tattoo-Artist aus Los Angeles, hat eine einzigartige Möglichkeit erfunden Tattoos noch mehr Erinnerungswert und Emotion zu verleihen, das Soundwave Tattoo. Die Idee dahinter: Das Tattoo einer Audioaufnahme, die per App gescannt und abgespielt werden kann.

Jeder kann eine Aufnahme, die ihm besonders viel bedeutet, hochladen und sich daraus eine Tattoovorlage erstellen lassen. Eine grafische Darstellung des Soundfiles. Ist das Tattoo gestochen, kann man mit Hilfe der entsprechenden App das Tattoo scannen und hört die Aufnahme. So kann man einmalige, akustische Erinnerung auf seiner Haut verewigen.

Wie soll das gehen?

Ähnlich einem Fingerabdruck ist auch die grafische Darstellung von Sound einmalig. Man lädt die gewünschte Sounddatei hoch und erhält eine Bilddatei der Soundwave. Diese nimmt man mit zu seinem Tätowierer und lässt sich die Vorlage stechen. Mit der App Skin Motion kann das Tattoo gescannt werden und schon wird die im Tattoo gespeicherte Aufnahme abgespielt. Sound und Erinnerungen auf der eigenen Haut!

Kann es los gehen?

Leider nicht! Derzeit befindet sich die App in der Betaphase (Stand Oktober 2017). Zwar kann man sich auch bereits auf der Website von Skin Motion registrieren, aber man kann noch keine Aufnahmen hochladen. Wer jedoch schon mal sehen möchte, ob seine Aufnahme auch gut aussieht, der kann sich sein Soundfile auf der Seite von ing-now.com schon mal grafisch darstellen lassen. Aber bitte nicht direkt ins Studio laufen! Lieber abwarten bis man Vorlagen von Skin Motion erstellen lassen kann.

Wer es schon mal probieren möchte kann sich die App bereits aus dem Store laden. Bei Skin Motion gibt es zwei Demo Tattoos, die man scannen kann.

Hier gibts die Skin Motion App:

Skin Motion - Soundwave Tattoo App im App Store herunterladen

Skin Motion - Soundwave Tattoo App bei Google Play herunterladen

Ein kurzes Demovideo gefällig?!